Aquamare

13 Dezember, 2018

 

Kunstobjekte - Diplomarbeit

Wasser - Licht - Kasten


Design, Entwurf und Fotos im Lichtkasten: Karin Abraham 2006
www.kathi.co.at

Ausführung: aquamare

Foto: Günter Derp © copyright

 

Wasser wird in allen Kulturen gleichermaßen als Ursprung des Lebens betrachtet. Es war schon immer ein Symbol des Lebens, der Erneuerung, Reinigung und Hoffnung. Der Mensch besteht zu 70 Prozent aus Wasser und kann ohne Wasser nicht überleben, doch wir fürchten auch sein zerstörerisches Potential, ganze Zivilisationen fortzuschwemmen und auszurotten. 
Ohne Wasser gibt es kein Leben. Die Wüste wird als Meer ohne Wasser bezeichnet. Sie gilt als Ort der "Leere", der Stille, wo der Mensch noch er selbst sein kann. Seit Jahrtausenden übt diese Landschaft eine große Faszination auf die Menschen aus. Sie flößt aber auch Furcht und Schrecken ein, wenn von Sandstürmen, verdursteten Menschen und Tieren die Rede ist, von Menschen, die wahnsinnig vor Durst, in ihren letzten lichten Momenten an die Fata Morgana eines blauen Sees glaubten......

 

Das Thema meiner Arbeit ist Wasser, dazu habe ich eine Rauminstallation mit graphischen Elementen gemacht.

Jedes der Bilder zeigt die für mich wichtigsten Eigenschaften nämlich Gefahr/Tod, Leben/ Wachstum, Kreislauf des Lebens, Verdursten/Wassermangel, Kraft/Wucht des Wassers, Ruhe/Entspannung von Wasser.

Ich habe mich bei dieser Arbeit mit der Kombination Wasser – Mensch beschäftigt. Es werden elementare und nicht industrielle Eigenschaften dargestellt! 
Die Bilder auf der Vorderseite sind eher in Blau und Grün gehalten, sie zeigen die negativen Eigenschaften von Wasser.

Die Bilder auf der Rückseite sind eher in den Farben der Wüste gehalten, und zeigen die positiven Eigenschaften von Wasser.
Für das Design der Glaskästen habe ich mich deshalb entschieden, um den Kontrast zwischen dem organischen Material Wasser und dem anorganischen Material Aluminium bewusst zu machen.
Für die Seiten der Kästen habe ich Milchglas gewählt, um die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche, auf die Bilder zu lenken! Designelement!

Die Dreieckskomposition bringt 3-Dimensionalität in meine Arbeit!
Wasser ist immer in Bewegung. Um auch Bewegung in meine Glaskästen und in die Fotos zu bringen, wird links und rechts neben der Fotografie Luft in die Becken gepumpt.

Die Ketten sollen die Kraft und die Macht des Wassers symbolisieren! Dadurch, dass die Glaskästen schweben, bekommen sie eine gewisse Schwerelosigkeit  und die Kraft/das Gewicht des Wassers ist nicht gleich erkennbar.

Kathrin Abraham 2006